Mittwoch
11.9.2019
20.00 Uhr
SPECIAL

Push – Für das Grundrecht auf Wohnen

Der schwedische Filmemacher Fredrik Gerrten behandelt in seinem Dokumentarfilm eine Thematik, die seit einigen Jahren insbesondere große Städte in Ballungsräumen betrifft: die Wohnungspolitik. Wo früher noch von Gentrifizierung die Rede war, ist dieser Begriff für die Problematik mittlerweile nicht mehr groß genug. Denn in der Zwischenzeit sind Wohnräume vielerorts zu reinsten Anlagemitteln geworden. Die betreffenden Wohnungen sind meist nicht dafür gedacht, dass auch jemand in ihnen wohnt. Oft wechseln ganze Häuser scheinbar über Nacht die Besitzer, und die Bewohner stehen vor dem großen Rätsel, wie sie die plötzlich steigenden Mietpreise zahlen sollen, denn im Gegensatz zur Miete steigt das Einkommen der Bewohner nicht oder nur geringfügig. Genau an diesem Punkt setzt mit Leilani Farha die UN-Spezialreporterin für angemessenes Wohnen an. Ihre Aufgabe ist es, herauszufinden, warum und aus welchen Gründen Menschen aus den Städten verdrängt werden. Dafür reist sie um die ganze Welt und Fredrik Gerrten begleitet sie dabei.

Text: filmstarts.de

»So erreicht Gertten sein Ziel, im Schulterschluss mit Leilani Farha ein Bewusstsein dafür zu wecken, dass Wohnen nicht länger als Handelsware wie beispielsweise Gold betrachtet werden darf. Und dass die urbane Zivilgesellschaft und ihre politische Vertretung dem Finanzsektor nicht mehr freie Hand bei der Umwandlung der Städte lassen dürfen.« Kino-Zeit.de

ABKÜRZUNGEN:

OV = Original Version
OF = Originalfassung
OmU = Original mit Untertiteln
DFmeU = Deutsche Fassung mit englischen Untertiteln
Omdt+engUT = Original mit deutschen + englischen Untertiteln

DU HAST DICH NOCH NICHT FÜR
UNSEREN NEWSLETTER ANGEMELDET?

DANN MACH ES JETZT! >>HIER ENTLANG<<