Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iVmVybGllYnQgdW5kIHZvcmJlc3RyYWZ0IC0gREVGQS1UcmFpbGVyIiB3aWR0aD0iMTA4MCIgaGVpZ2h0PSI2MDgiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvRG5ReHNNRVY0ejA/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

VERANSTALTUNGSREIHE ‚BERLIN IM DEFA-FILM‘

Das zerstörte Berlin nach dem Zweiten Weltkrieg; das Hochbahnviadukt in der Schönhauser Allee; die Entstehung des Strausberger Platzes oder die bröckelnden Fassaden der Altbauten im Prenzlauer Berg – Ost-Berlin bot der DEFA vielfach eine traumhafte Kulisse für ihre Spielfilmprojekte. Zwischen 1946 und 1990 drehte das Studio eine ganze Reihe an Produktionen in der DDR-Hauptstadt. Die sonntägliche DEFA-Filmreihe im hofkino.berlin bietet eine kleine Entdeckungsreise durch das Berlin vergangener Jahrzehnte.

VERLIEBT UND VORBESTRAFT (1963)

Regie: Erwin Stranka, 93 Min., Schwarz-Weiß, Spielfilm
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
DEFA-Studio für Spielfilme, 1963

Foto: ©DEFA-Stiftung/Peter Dietrich

Hannelore wird von der Bauakademie als Praktikantin in die Brigade Fröhlich geschickt, die am Strausberger Platz in Berlin Häuser errichtet. Die raubeinige Gesellschaft mit dem hohen Bierkonsum ist nicht gerade entzückt davon – außer Hanne, dem das Mädchen gefällt. Als er sich am 1. Mai in alkoholisiertem Zustand prügelt und anschließend wegen Verdachts auf „Raubüberfall“ verhaftet wird, ist es Hannelore, die die Kollegen aufrüttelt, etwas zu unternehmen. Der Gedanke der Solidarität ist ihnen neu, aber sie lernen schnell, ihn in die Tat umzusetzen. Und so wird aus der Truppe am Ende doch noch ein gutes Kollektiv und aus Hanne und Hannelore ein Ehepaar.

(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

ABKÜRZUNGEN:

OV = Original Version
OF = Originalfassung
OmU = Original mit Untertiteln
DFmeU = Deutsche Fassung mit englischen Untertiteln
Omdt+engUT = Original mit deutschen + englischen Untertiteln

HOME